Gedanken

4 Monate – was war denn da los?

25. Juli 2016
67480204

Hallo meine Lieben,

da bin ich wieder und lang ist es her. Warum war ich weg, ging es mir gut, was ist passiert?
An Ostern ging mein letzter Beitrag online und seitdem hat sich einiges getan.

Ich hab einfach das Verlangen gehabt mich zurück zu ziehen. Von meinem Blog, von Social Media. Ob das als Bloggerin sinnvoll ist – kann man sich drüber streiten aber ich brauchte es einfach. Für mich.
Ich habe meine Zwischenprüfung geschrieben und viele andere Dinge sind passiert, die ich mit mir selbst klären musste, über die ich lang nachdenken und mich mit ihnen auseinandersetzen musste.
Meine kreative Phase setze aus, die Lust am was Neues ausprobieren und somit ging mein Job und mein privates Leben vor.

Da ich nicht über all das was die letzten Monate passiert ist offen sprechen möchte, werde ich das alles in kleine Gedanken zusammenfassen und hoffe, dass es ok für euch ist.

April: Bye Bye S. Tschüss München. Es war schön, es war eine Erfahrung aber der waren wir nicht gewachsen. Falsche Städte, falscher Zeitpunkt, falsches Alter.

Mai: Zwischenprüfung. Lernen, Stress, Angst. Angst vor dem Versagen – vor der Zukunft. Aber man übersteht alles. 73%, das geht doch oder?

Juni: Ich wollte gar nicht. Allein wegen der letzten Erfahrung. Ich wollte einfach nicht mehr aber dann stehst du da. Plötzlich ist alles so unkompliziert. Träumte ich? Auf Wolke 7.

Ja ich träumte. Zu schön, um wahr zu sein. Gefangen zwischen Liebe und der Religion. Nicht ich, er.
Und wieder ein Abschied.

Juli: Ich merke wie ich erwachsen werde. Solche Rückschläge hätten mich vor 3 Jahren in ein tiefes Loch sinken lassen. Aber heute? Ich falle nicht einmal, ich stolpere nur kurz. Und dann richte ich mich wieder auf, streiche den Staub von meinen Schuhen und gehe weiter. Es soll so sein.

Endlich Urlaub, endlich in die Heimat. Familie wiedersehen, abschalten. 3 Wochen dem Alltag entfliehen und diese 3 Wochen haben mir so viel gezeigt. Es kommt nur auf eines im Leben an – sich selbst zu lieben und sein Leben zu schätzen.

Mein Gott hab ich das Schreiben vermisst. Ab jetzt geht es wieder los, mit Vollgas und ich freue mich riesig drauf.
Meine kleine Auszeit nimmt mir hoffentlich niemand übel! 🙂

DIY, Liefestyle

Easter wallpapers and postcards

17. März 2016
banner_easter_ostern_wallpaper_postcards_missdilara

Hallo meine Lieben,

ich hoffe ihr seid alle gut durch die Woche gekommen und freut euch auf die bald kommenden freien Tage. Nächste Woche ist nämlich schon Ostern.
Habt ihr etwas Besonderes vor? Ich werde nichts Spannendes tun, außer die freie Zeit mit meiner Familie zu genießen. Ach! – unbedingt möchte ich den Film „Das Tagebuch der Anne Frank“ sehen. Das Buch habe ich vor einigen Jahren gelesen und ich bin sehr gespannt wie es verfilmt wurde. Falls einer von euch den Film schon gesehen habt, lasst mich gerne wissen, ob er empfehlenswert ist.

Seid ihr denn schon in Osterstimmung? Ich noch nicht so wirklich und daher hab ich kurzerhand ein paar osterliche Hintergründe und Postkarten illustriert. Gerne dürft ihr euch die Grafiken aus der obigen Galerie speichern und als euren neuen Desktop Hintergrund verwenden und auch eine süße Osterpostkarte verschicken.
Die Desktop Hintergründe sind in der Größe 1920 x 1080 pixel.
Die Postkarten sind im Standard Postkartenformat DIN A6 (10,5 cm x 14,8 cm).

Habt ganz viel Spaß damit!

wallpaper_easter_1920x1080 wallpaper_easter_1920x1080_bunny    wallpaper_easter_1920x1080_huehnereaster_postkarten3 easter_postkarten4

easter_postkarten1  easter_postkarten2

Liefestyle

7 Dinge, die ich im Frühling tue

1. März 2016
banner_spring_fruehling_7dinge_missdilara

Hallo ihr Lieben,

der Frühling ist da! Naja zumindest meteorologisch gesehen ist er das seit heute. Aber auf den offiziellen astronomischen Frühlingsbeginn müssen wir noch bis zum 20. März warten. Das ist aber auch gar nicht mehr so lange hin und wie könnte man sich besser auf den Frühling vorbereiten, indem man sich ein paar Sachen vornimmt, die mit der schönen Jahreszeit zu tun haben? Ich weiß nicht wie es euch geht aber für mich bedeutet der Frühling irgendwie immer eine Art Neuanfang. Vielleicht liegt es an der neuen Energie, an der Sonne die sich endlich nach Monaten mal wieder blicken lässt oder auch einfach an den bunten Farben, die in der Natur zu sehen sind.

Für mich stehen jedes Jahr so einige Punkte an, die ich vor oder während der Frühlingszeit erledigen möchte. Und das nicht weil es sein muss sondern weil es mir einfach Spaß macht.

1. Fenster putzen
Zugegeben, Fenster putzen ist an sich eine ziemlich lästige Sache und mag super nerven, wenn man ein Haus mit zig Fenstern hat aber wenn man sich einen Tag aussucht wo die Sonne scheint macht das ganz total viel Spaß. Dreht dabei einfach eure Lieblingsmusik auf und ein paar Stunden später werdet ihr glücklich über schmutzfreie Aussicht sein.

2. Kleiderschrank aus- und umsortieren
Das läuft bei mir eigentlich ziemlich schnell und einfach ab. Ich schiebe die Winterklamotten nach hinten und hole die Frühlings- und Sommerteile nach vorne. Dann schaue ich was ich so gar nicht mehr mag, sortiere es aus und bei Gelegenheit fange ich auch an alles nach Farbe zu ordnen. So bin ich perfekt für den Frühling gerüstet!

3. Fahrrad in Schwung bringen
Ich liebe Rad fahren über alles und kann es kaum erwarten, wenn der Frühling da ist und ich endlich wieder Fahrrad fahren kann. Im Winter ist das ja oft wegen Glätte oder Schnee nicht möglich. Abgesehen davon bekomme ich bei zu kaltem Wind um die Ohren, immer schreckliche Ohrenschmerzen. Daher warte ich die angenehme Frühlingsluft ab und fange dann an mein Fahrrad auf Vordermann zu bringen. Reifen aufpumpen, kontrollieren ob Klingel und Schaltung noch funktionieren und einmal mit dem Wasserschlauch rüber gehen, das es auch schön glänzt. Los geht’s!

4. neue Musik runterladen
Weg mit der Depri- und Kuschelplaylist vom Winter und her mit den peppigen und frischen Liedern. Ab jetzt ist Gute-Laune-Musik angesagt.

5. Friseurbesuch
Ich weiß ja nicht wie es euch geht aber im Winter interessiert mich nie, ob mein Haarschnitt gerade out ist oder meine Strähnchen halb rausgewachsen sind. Da hab ich eher mit fliegender Haare dank Heizungsluft zu kämpfen. Aber jetzt wo kein Schal mehr die halbe Frisur einnimmt, kann man sich ja mal wieder nach einem neuen Haarschnitt oder neuen Strähnchen umsehen. Hier schaue ich immer gerne bei Pinterest vorbei und hole mir neue Inspirationen.

6. Blumen pflanzen
Ja, die Blümchen! Egal ob einen kleinen Balkon, dem Garten oder auch in der Wohnung. Etwas Kleines kannst du immer machen und es macht total viel Spaß sich den Frühling auch ins Haus zu holen. Dazu gehört natürlich auch neue Dekoration!

7. Eis essen
Mhh lecker, endlich wieder Eis. Klar im Winter kann man auch Eis essen aber im Frühling bei warmen Temperaturen, mit der Shoppingsausbeute in der linken und dem Lieblingseis in der rechten Hand, macht doch doppelt so viel Freude oder?
Und man kann 2 Kugeln essen ohne sofort zu frieren. Hach ich freu mich!

Was steht bei euch an, wenn sich der Frühling nähert?