Browsing Category

Beauty

Beauty

Natürliche Beauty Retusche

17. April 2015

Beitragsbild

 

 

 

 

 

Hallo meine Lieben

Heute möchte ich euch etwas zeigen, das wahrscheinlich vielen können möchten aber sich erst garnicht daran versuchen, weil dieses Thema zu kompliziert und zu umpfangreich ist. Nämlich die alt bekannte Beauty Photoshop Retusche.
Natürlich habt ihr damit nicht unrecht, es ist wirklich nicht ganz leicht und dass jeder Profi einen eine andere Technik ans Herz legt, macht das Ganze nicht einfacher. Leider ist es so, dass Photoshop ein wahnsinnig mächtiges Programm ist, mit denen man zich Sachen machen kann und als wäre das nicht schon genug, kann man dies auch in tausenden von Schritten tun. Da stellt sich oft die Frage, welcher ist der einfachste und schnellste Weg?
Vorab kann ich sagen, den gibt es nicht. Jeder muss für sich seine perfekte Technik finden und sich darin sicher fühlen.
Ich als angehende Mediengestalterin habe mich ewig vor dem Thema Retusche gesträubt. Mir sah einfach alles zu gestellt, zu unnatürlich und zu sehr nach „Frau auf dem TV Movie Cover“ aus! 😀

Allerdings ist man in der Ausbildung dann doch leider Gottes gezwungen, sich damit auseinander zu setzen und ich bin echt heilfroh und glücklich darüber. Denn nun habe ich meinen Weg gefunden und auch wenn dieser absolut nicht danach schreit, wie alle meinen so müsste es aussehen, würde ich euch das gerne zeigen. Ob ihr damit etwas anfangen könnt oder euch sagt nee ist mir zu wenig Retusche, könnt ihr am Ende ja selbst entscheiden! 🙂

Schritt 1: Hintergrund Ebene (das Bild) duplizieren -> Strg-J,
benenne diese Ebene um in -> Model.

Schritt 2: Von der Ebene Model erstelle 2 Kopien, die erste Kopie umbenennen in -> Ton & Farbwerte, die 2 zweite Kopie umbenennen in -> Strukturen.

Schritt 3: Oberste Ebene Struktur ausblenden und auf die Ebene
Ton & Farbwerte klicken.

Schritt 4: Auf dieser Ebene wird der Filter Gauscher Weichzeichnungsfilter angelegt. Einen Wert eingeben, bis Hautporen nicht mehr sichtbar sind -> zwischen 4-10 je nach Bild.

Schritt 5: Blende nun die Ebene Strukturen ein und stelle unter der Option
Bild – Korrekturen – Helligkeit/Kontrast den Kontrastwert auf -50.
Ganz wichtig das Feld Früheren Wert verwenden muss angeklickt sein.

Schritt 6: Direkt danach wird auf der gleichen Ebene der Hochpass Filter angewendet. Dieser Wert muss derselbe sein, wie der, den du bei dem Gauschen Weichzeichnungsfilter angegeben hast! Lege nun den überblenden Modus auf lineares Licht. Wenn nun auch das Ursprungsbild automatisch wiederhergestellt ist, hast du in den ersten Schritten alles richtig gemacht.

Schritt 7: Auf der Ebene Strukturen wird nun eine Tonwertkorrektur angewendet. Ziehe den linken schwarzen und rechten weißen Regler ganz nah beieinander in die Mitte.

Schritt 8: Blende die untersten 3 Ebenen aus und wähle die Ebene Strukturen aus. Nun wende den Kopierstempel an und lass alle dir sichtbaren Hautunreinheiten verschwinden. ALT Taste gedrückt halten -> saubere Stelle auswählen -> ALT Taste loslassen und auf eine unreine Stelle klicken.
Wichtig ist, dass du oben den Wert aktuelle Ebene ausgewählt hast, sonst funktioniert es nicht. Außerdem musst du dabei mit einer Spitze von 100% arbeiten. Achte darauf, dass du immer kleine Punkte und für jede Hautunreinheit oder Haar eine neue saubere Stelle auswählst, so schaut es am Ende natürlich aus.

Vergleich_stempelSo sollte es bei euch aussehen, wenn ihr an Schritt 8. arbeitet.


Schritt 9:
Wenn du damit fertig bist, dupliziere nun die Ebene Ton & Farbwerteund nenne sie um in -> Ton & Farbwerte Matter machen. Wende auf ihr nun den Filter -> Weichzeichnungsfilter -> Matter machen an. Hierbei empfiehlt sich ein Wert um die 30, allerdings kommt es wieder ganz auf das Bild an. Gib nun den passenden und jeweils gleichen Wert für Radius und Schwellenwert an.

Schritt 10: Auf diese Ebene wird nun eine Ebenen Maske angewendet.
Wende den Pinsel mit schwarzer Vordergrundfarbe und 100%iger Deckkraft an und streiche über die Bereiche, die von dem Filter, im vorherigen Schritt, NICHT betroffen sein sollen! In den meisten Fällen sind es also die Haare, Hintergrund, Augen, Augenbrauen, Nase, Lippen und gegebenenfalls das Dekolleté.

Nun solltet ihr fertig sein. Wenn das Problem auftritt, dass ihr das bearbeitete Bild nicht sehen könnt, blendet das Feld Tonwertkorrektur aus. Jetzt sollte es angezeigt werden 🙂

Vergleich1

Vergleich2

Es würde mich riesig freuen, wenn ihr mir schreibt, ob meine Anleitung geholfen hat und was ihr von meiner Technik haltet.
Bis dahin, ganz viel Spaß beim Retuschieren und habt ein schönes Wochenende 😉

Beauty

Ostershopping // H&M

27. März 2015


happyeaster
Ihr Lieben

Ostern steht vor der Tür und somit auch der Frühling! Ja ich weiß, Frühlingsanfang war schon am 20. März aber irgendwie verbinde ich das „Osterfest“ mit dem Frühlingsanfang. Mein Gott, wenn ich überlege, dass ich früher in T-Shirt die Ostereier gesammelt habe, müssen wir meine kleine Schwester heute in eine dicke Winterjacke einpacken. So war es zumindest die letzten Jahre. Aber dieses Jahr meint es das Wetter hoffentlich gut mit uns und wir dürfen die Feiertage mit ein paar Sonnenstrahlen genießen.
Leider bin ich schon in einem Alter, wo der Osterhase es nicht mehr für nötig hält, auch für mich einige Kleinigkeiten zu verstecken, deshalb beschenke ich mich einfach selbst! 🙂
Zur neuen Jahreszeit gehören selbstverständlich auch neue Klamotten.
Der Schrank ist ja schließlich noch nicht voll genug..
Was ich letzte Woche online bei H&M ergattert habe, kam gestern an und möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.
Es hat alles super gepasst und außer das ich alle Schuhe zurück schicken muss, um sie eine Nummer kleiner zu bekommen, bin ich rund um zufrieden und überglücklich! 🙂 Was sagt ihr zu meiner Ausbeute?

Beitragsbild

1. Jeans 2. Bluse 3. Kleid 4. Ballerina 5. Tasche 6. Bluse 7. Sandale 8. Sandale 9. Hose

Ich wünsche euch schöne Feiertage und frohe Ostern ihr Lieben!

Beauty

Frühlings Inspirationen

6. März 2015

hellospring2

Hallöchen meine Hübschen

Der Frühling steht vor der Tür! Oder auch nicht? Die ersten schönen Sonnenstrahlen und einen Hauch von milden Frühlingstemperaturen durfte ich allerdings schon genießen. Traumhaft, habe ich das vermisst.
Lassen wir dem Frühling noch ein wenig Zeit und warten bis er aus seinem Winterschlaf erwacht ist. Bis dahin können wir uns super auf die neue Jahreszeit einstimmen, indem wir unseren Kleiderschrank mit passend farbenfrohen neuen Sachen bestücken, findet ihr nicht auch?
Ich habe euch einige Teile zusammengestellt, die meiner Meinung nach super zum Frühling passen und einfach schon beim Ansehen gute Laune und Lust auf wärmeres Wetter machen!

image

1. Jacke Gina tricot 2. Tasche Zara 3. Jeans Gina tricot 4. Ballerina H&M 5. Ballerina H&M 6. Bikerjacke Gina tricot 7. Bluse H&M 8. Ohrringe Zara

Die Hose von Gina Tricot habe ich mir schon zugelegt und kann sie nur empfehlen. Sitzt total bequem und hat den perfekten Stretch Anteil.

Wart ihr auch schon Frühjahrsshoppen? 🙂